Homar Verena, M.A.


Ausbildung

Erster Unterricht an der Landesmusikschule Wels in den Fächern rhythmisch - musikalische Erziehung, Klavier, Blockflöte und später Oboe.

Matura an der Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik in Linz - Honauerstraße, Zusatzausbildung als Früherzieherin. Ab 2002 Studium am Konservatorium Linz (jetzt Anton Bruckner Privat Universität) in der Oboenklasse von Peter Tavernaro. Anschließendes Bachelorstudium in "Elementare Musik- und Tanzpädagogik" am Carl-Orff-Institut an der Universität Mozarteum Salzburg, parallel dazu Studium in der Oboenklasse bei Prof. Günther Passin.
Abschluss beider Bachelorstudien mit Auszeichnung. Masterabschluss im Fach Instrumentalpädagogik Oboe mit Auszeichnung im Sommer 2014.

Musikalische Tätigkeiten

Seit 2010 am Oberösterreichischen Landesmusikschulwerk in den Fächern Elementare Musikpädagogik (EMP), Musikgarten, Musikalische Früherziehung und Musikwerkstatt. Seit dem Schuljahr 2013/14 Unterrichtstätigkeit im Fach Oboe. Zahlreiche eigene Musikprojekte (u.a. für die Jeunesse Wels, Führungen für Kinder im Musikinstrumentenmuseum Kremsegg), Konzerte im musikpädagogischen Bereich, sowie ständige Fort- und Weiterbildungen in den unterschiedlichsten Elementarmusikbereichen.

Als Oboistin in verschiedensten überregionalen Orchestern und Kammermusikensembles aktiv, unter anderem der Festival Sinfonietta Linz, dem Orchester der Salzburger Kulturvereinigung, Ensemble Sonare, Philharmonices Mundi, Bad Reichenhaller Philharmonie, SBO Ried, der Wallersee Philharmonie und dem Salzburger Domorchester. In ihrer Heimatstadt Wels spielt sie beim Musikverein der Österreichischen Bundesbahnen Wels sowie im Welser Symphonieorchester.

Sonstige Interessen

Schifahren, Reisen, Mountainbiken, Laufen, Bergsteigen, Schwimmen



ELEMENTARE MUSIKPÄDAGOGIK

Der Fachbereich Elementare Musikpädagogik (EMP) beschäftigt sich mit Zielen, Inhalten und Methoden des elementaren Musizierens. Dabei sind Musik, Bewegung, Tanz, Stimme und Sprache eng miteinander verbunden. Der Unterricht findet in Gruppen statt und ermöglicht einen ganzheitlichen, kreativen, prozess- und handlungsorientierten Umgang mit Musik und Bewegung. Kreative Betätigung und aktive Beteiligung stehen im Vordergrund.

Im Bereich der EMP gibt es folgende Angebote:

MUSIKGARTEN für Kinder bis 4 Jahre

Der Musikgarten ist eine Eltern-Kind-Gruppe, in der Kinder gemeinsam mit einem Elternteil oder einer anderen Bezugsperson in der Gruppe musizieren. Musik und Bewegung werden aktiv erlebt und in das soziale Umfeld und Elternhaus getragen. Die Inhalte und Methoden sind so ausgewählt, dass sowohl Kinder als auch Erwachsene in ihren jeweiligen Fähigkeiten an- gesprochen werden. Vordergründig ist das "musikalische Miteinander" und das Gewinnen einer eigenen Beziehung zur Musik.

Inhalte

- Erleben von Musik und Bewegung in großer Vielfalt
- Erwerben eines breitgefächerten Repertoires an Liedern, Fingerspielen, Kniereitern, Bewegungs- und Tanzspielen
- Sammeln vielseitiger Bewegungs- und Sinneserfahrungen
- Erfahren von sozialen Kontakten in der Gruppe

MUSIKALISCHE FRÜHERZIEHUNG für Kinder von 4 bis 7 Jahren

Die Musikalische Früherziehung findet in einer Gruppe mit maximal 12 Kindern wöchentlich statt und wird über einen Zeitraum von 2 Jahren angeboten.Ganzheitliche Förderung sowie eine allgemeine, musikalische Bildung des Kindes haben zentrale Bedeutung im Unterricht. Passend zur wichtigsten Lernform dieser Altersstufe prägen spielerische Elemente die Unterrichtseinheiten. Vornehmliches Ziel ist es, die Neugierde und Freude an Musik zu wecken, zu erhalten und Interessen auszubauen.

Inhalte

- Erwerben eines vielfältigen Repertoires an Liedern, Texten und Tänzen
- Spielen auf elementaren Instrumenten (Orff-, Perkussions- und Selbstbauinstrumente)
- Freie Bewegung mit und ohne Musik
- Kennenlernen verschiedener Musikinstrumente
- Differenzierung der Wahrnehmung, insbesondere des Hörens
- Förderung von Kreativität, Selbstbewusstsein und sozialer Kompetenzen beim gemeinsamen Singen, Bewegen, Tanzen und Musizieren
- Entwicklung eines Grundverständnisses für grafische und traditionelle Notation

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.